Vorerst Schließung des Cafe Haberland

Zum 1. Februar schließt das Cafe Haberland wegen Geschäftsaufgabe des jetzigen Pächters vorerst seine Pforten. Wir sind zuversichtlich, daß die Bemühungen der Urbanis, der Tochtergesellschaft der BVG, schnellstmöglich einen neuen Betreiber für das Cafe Haberland zu finden, erfolgreich sein werden.

Bis zur Wiedereröffnung unterstützt uns der Bezirk Tempelhof-Schöneberg, und wir können den Zugang zur Ausstellung - nach Anmeldung - weiterhin ermöglichen. Auch unsere monatlichen Veranstaltungen der Reihe "Wir sind Nachbarn" finden weiterhin statt. Die Ankündigung dazu finden Sie auf unserer Homepage, auf Plakaten am Bayerischen Platz und auf Flyer, die in den anliegenden Geschäften ausliegen. Wenn Sie per Mail über Veranstaltungen oder Neues aus dem Bayerischen Viertel informiert werden möchten, schreiben Sie uns eine kurze Nachricht an info[at]quartierbayerischerplatz.de.

Unter info[at]quartierbayerischerplatz.de können sich auch interessierte Bürger, Reisegruppen und Schulklassen für einen Besichtigungstermin der Ausstellung im Cafe Haberland oder zu einer Führung anmelden.

Zusätzlich bietet der ehrenamtliche Besucherdienst bis auf Weiteres jeden Mittwoch von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr eine Sprechstunde im Cafe Haberland an.

Die Einrichtung des Zeithistorischen Portals wurde im Jahr 2014 von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie gefördert. 

Monica Geyler-von Bernus, Birgit Kahl, www.bfgg.de

Adresse: U-Bahnhof Bayerischer Platz | 10779 Berlin–Schöneberg

Nachrichten aus dem Kiez:
Kiezblog Bayerisches Viertel http://www.tagesspiegel.de/bayerischesviertel
Email
bayerischesviertel[at]tagesspiegel.de
Hashtag bei Twitter 
#BayerischesViertel

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Berliner Forum für Geschichte und Gegenwart e. V
Wartburgstraße 42, 10823 Berlin, fon 030-2163571, info@bfgg.de